ASB Westliches Westfalen/Sauerland hilft nach der Flutkatastrophe

Auch die Katastrophenschützer*innen aus Dortmund waren nach der Flut in Hilfseinsätzen aktiv.

Hochwasserhilfe

Am 15. Juli 2021 betreuten eherenamtliche Helfer*innen von ASB und MHD Dortmund in Euskirchen inzwischen mehr als 100 pflegebedürftige Patient*innen. Teilweise waren die Katastrophenschützer*innen mehr als 24 Stunden ununterbrochen und wurden dann von Kräften aus Paderborn abgelöst.

Zusätzliche Hilfe bekamen die Einsatzkräfte von 20 Pfleger*innen, die mit einem Bus der Feuerwehr Dortmund anreisen konnten. Das Pflegepersonal wurde gemeinsam von ASB Dortmund/ Marienkrankenhaus Schwerte, DRK Dortmund, Johanniter Dortmund und Diakonie Dortmund organisiert.

Am 23. Juli 2021 wurden die Samariter*innen aus Dortmund erneut alarmiert. Die Einsatzeinheit der Bezirksregierung Arnsberg (BRA02) - besetzt durch ASB und DRK Dortmund - kam in Harscheid zum Einsatz. Der Auftrag: Die Verpflegung von 250 Menschen.

Ansprechpartner*in

Geschäftsstelle Dortmund

Geschäftsstelle Dortmund
Bünnerhelfstraße 2-4
44379 Dortmund

02 31-94 54-0
zentrale(at)asb-dortmund.de