Proben für den Ernstfall – ASB Ruhr blickt auf gelungene Einsatzübung zurück

RV Ruhr

 

 

 

Am 9. September 2016 probten wir, der ASB Ruhr, gemeinsam mit dem SkillsLab Essen, der Essener Feuerwehr, der städtischen Polizei und weiteren Helfern für den Ernstfall. Ort des Geschehens war das Stadion von Rot Weiss-Essen in der Hafenstraße, Essen-Bergeborbeck, wo schon ab dem frühen Nachmittag zahlreichen Statisten diverse Wunden und Verletzungen geschminkt worden waren.

Um 16.30 Uhr startete die Einsatzübung. Übungslage war ein fiktiver Brand nach einer Verpuffung, der sich im Küchenbereich des Hauptgebäudes ereignet hatte. Durch die Brandeinwirkung und die Rauchentwicklung kam es bei mehreren Personen zu Verletzungen.

 

 

 

Parallel dazu gerieten Menschen auf der Haupttribüne in Panik, stürzten zu Boden und wurden unter anderem infolge von Kreislaufproblemen behandelt. Aufgrund einzelner vermisster Personen im Hauptgebäude wurden zudem fünf Rettungshunde samt Rettungshundeführer unserer Rettungshundestaffel eingesetzt. Diese konnten die vermissten Personen erfolgreich bergen.

Gegen 18.30 Uhr endete die Übung, alles war reibungslos über die Bühne gegangen. Direkt am Stadion kümmerten wir uns anschließend um die Verpflegung der mehr als 160 Teilnehmer.

 

 

 

Neben jeder Menge Getränke sowie süßer Snacks, freuten sich diese über eine warme Mahlzeit plus Nachspeise. Ein extra eingeteiltes Team des ASB Ruhr hatte sich zeitgleich zur Großübung um die Zubereitung des Essens gekümmert, um es ab 19 Uhr vor Ort zu verteilen. Gemeinsam ließen alle Beteiligten die erfolgreich absolvierte Großübung ausklingen bevor es ans Einpacken und Aufräumen ging.