ASB-Wünschewagen bei digitaler Messe

Dank unseres Partners Schneider Electric war der Wünschewagen bei einer Online-Messe vertreten.

Am virtuellen Messestand von Schneider Electric wies das Unternehmen auf unser Projekt hin.

Strukturwandel und die fortschreitende Digitalisierung fast aller Arbeitsbereiche standen im Mittelpunkt der Online-Messe „Modern Workplace“. Zahlreiche Aussteller hatten die Chance genutzt, dass die Messe nicht ausfiel, sondern kurzerhand in den digitalen Raum verlegt worden war.

Schneider Electric unterstützt den ASB-Wünschewagen schon seit dem vergangenen Jahr. Mitarbeiter*innen organisierten eine umfangreiche Spendenaktion und es gab mehrere gemeinsame Veranstaltungen zugunsten des ASB-Projektes, das Menschen einen letzten Herzenswunsch erfüllt. Daher hatte das Unternehmen vorgeschlagen, den Wünschewagen mit einem digitalen Aufsteller an seinem Messestand sichtbar zu machen.
„Gerade in der Corona-Pandemie brauchen wir Menschen wie die Ehrenamtlichen Wunscherfüllerinnen und Wunscherfüller des ASB. Daher war es für uns selbstverständlich, dass am digitalen Messestand von Schneider Electric auch der ASB-Wünschewagen einen virtuellen Auftritt hat“, so Birgit Kiefer-Kemmerling, die bei Schneider für die Kooperation verantwortlich zeichnet.

„Es ist schön zu sehen, wie digitale Hilfsmittel dazu beitragen können, Menschen miteinander zu vernetzen. Auch beim ASB-Wünschewagen haben wir diese Erfahrung gemacht und konnten zum Beispiel mit Hilfe von Videoübertragungen Menschen noch einmal einen letzten Herzenswunsch erfüllen“, freute sich ASB-Landesgeschäftsführer Dr. Stefan Sandbrink über die erneute gelungene Kooperation.

Ansprechpartner*in

Esther FinisReferentin für Digitalisierung

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-12
finis(at)asb-nrw.de