Pädagogische Berufe erkunden

Was tun eigentlich Mitarbeiter*innen in Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Familien? Welche Anforderungen muss ich erfüllen, um dort zu arbeiten? Und wie sieht es vor Ort konkret aus? Unser Virtual Reality-Erlebnis stellt pädagogische Berufe vor.

Eintauchen in Kita, Familienzentrum, Jugendhaus, FSJ + Schulbegleitung

Du möchtest einen pädagogischen Beruf ergreifen, weißt aber noch nicht welchen? In unserer Virtual Reality-Welt kannst du verschiedene Berufsbilder lebensnah erkunden.

Wenn du keine VR-Brille zur Verfügung hast, kannst du natürlich auch die 360°-Version nutzen. Die Anwendung funktioniert sowohl auf Desktop-Rechnern als auch auf Tablets und auf Smatphones. Wenn du sie lieber ohne Zusatzinformationen ansehen willst, klicke einfach hier: 

Komm mit in unsere Einrichtungen und frage die ASB-Kolleg*innen dort alles, was du schon immer über ihre Berufe und ihre Arbeitswelt wissen wolltest. 

Viel Spaß!

Virtuellen Rundgang starten!

 

 

Pädagogische Berufe: Welcher passt zu dir?

Mach den Selbst-Test, finde passende Berufsfelder und erfahre mehr über die Berufe!

Kolleg*innen gesucht: Verschiedene ASB-Einrichtungen in NRW suchen neue Mitarbeiter*innen in Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Familien.

Direkt zum Stellenportal für pädagogische Berufe

Gefördert durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW

Entdecke spannende BerufeInformationen zu diesem Projekt

Die Corona-Pandemie hat noch einmal deutlich gezeigt, wie wichtig pädagogische Berufe sind und welche Rolle Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe für unsere Gesellschaft spielen. 

Gleichzeitig hat die Pandemie es aber auch schwieriger gemacht, sich über diese Berufe zu informieren. Daher stellen wir euch hier verschiedene Berufsbilder vor. Mitarbeiter*innen des ASB sprechen über ihre Arbeit und beantworten eure Fragen – und das alles in echten ASB-Einrichtungen. So könnt ihr euch ein realistisches Bild von den Berufen und den Arbeitsbedingungen machen.

Jetzt Berufe erkunden!

Hintergrund zur Ausstattung unserer Virtual Reality-Welten

Die Pandemie hat jedoch auch uns als ASB vor Herausforderungen gestellt. Damit wir die Hygienevorgaben einhalten und alle Mitwirkenden schützen konnten, haben wir mit so wenig Darsteller*innen wie möglich gedreht. Einige Personen seht ihr daher an mehreren Schauplätzen. Wenn sie den jeweiligen Beruf nicht selbst ausüben (so wie die „Lehrerin“ und die „Direktorin“ bei der Schulbegleitung), dann entsprechen ihre Antworten jedoch dem, was unsere Kolleg*innen jeden Tag erleben und was sie uns für dieses Projekt erzählt haben.

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. So seht ihr in den einzelnen Szenen nicht nur einen Raum rundum, sondern mehrere Räume in Ausschnitten. So konnten wir die maximal mögliche Anzahl von Personen pro Raum einhalten und für die Sicherheit aller Mitwirkenden sorgen.

Bei der Schulbegleitung seht ihr eine Jugendliche im Rollstuhl. Wer sich auskennt, sieht es bereits am Modell des Rollstuhls: Unsere Darstellerin ist nicht wirklich mobilitätseingeschränkt. Sie ist in unserem Jugendverband ASJ aktiv und ist eingesprungen, da die Inzidenz beim Drehtermin nicht sicher genug war für Kinder mit erhöhtem Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf. Je nachdem, was ihr anklickt, könnt ihr es sogar im Video sehen.

Und noch ein Hinweis: Die Szene im Unterricht spielt nicht in einer Schule. Auch hier haben Sicherheitsüberlegungen dazu geführt, dass wir diese Szene in einem Schulungsraum für Erste Hilfe gedreht haben. 
 

Ansprechpartner*in

Daniela ErnstReferentin für Kinder- und Jugendhilfe

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-23
ernst(at)asb-nrw.de

Esther FinisLeitung des Referats Digitalisierung

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-12
finis(at)asb-nrw.de

Direkt zum 360°-Erlebnis

Mehr erfahren? Wir sind gerne für euch da!