ASJ stellt Digitalisierungspapier zur Diskussion

Digitalisierung ist in aller Munde - und durch die aktuellen Einschränkungen wird deutlich, wie wichtig sie sein kann.

Digitalisierung ist einer der weltweiten Megatrends, ein bedeutender Motor für gesellschaftliche, wirtschaftliche und wissenschaftlichen Entwicklungen. Durch die Corona-Krise ist ganz besonders deutlich geworden, welch herausragende Rolle die digitale Technologie im Leben der Menschen bereits spielt.

Selbstverständlich sind auch die Arbeitsbereiche des ASB NRW und seiner Jugendorganisation Arbeiter-Samariter-Jugend NRW (ASJ NRW) durchdrungen von Digitalisierung, etwa im Bevölkerungsschutz, in der Kinderund Jugendarbeit und in der Pflege.

Die ASJ NRW hat sich für 2020 vorgenommen, das Thema aus dem speziellen Blickwinkel der Jugend und mit verschiedenen, über das Jahr verteilten Aktionen zu beleuchten. Gestartet wurde nun mit der Veröffentlichung eines Positionspapiers, das viele Aspekte der Digitalisierung aufgreift, die Chancen und die Herausforderungen beleuchtet. Dabei werden auch „heiße Eisen“ angefasst wie Überwachung, Datenschutz und Kryptografie.

Zum Positionspapier

 

Ansprechpartner*in

Esther FinisReferentin für Digitalisierung

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-12
finis(at)asb-nrw.de