Digitalisierung: Austausch zwischen MdL Christina Kampmann und ASB-Vertreter/innen

Welche Chancen bietet die Digitalisierung? Und welche Herausforderungen kommen durch deren immer umfassenderen Einsatz auf die Gesellschaft zu?

Diese und weitere Fragen standen im Mittelpunkt eines Gedankenaustausches zwischen der Landtagsabgeordneten Christina Kampmann (SPD) und Vertreter/innen des ASB NRW e.V. am 19. September 2018 im nordrhein-westfälischen Landtag.

Die Abgeordnete, die stellvertretendes Mitglied in der Enquetekommission "Digitale Transformation der Arbeitswelt in Nordrhein-Westfalen" ist und bis Mitte 2017 NRW-Familienministerin war, betonte im Gespräch, dass bei allen technologischen Entwicklungen der Mensch im Mittelpunkt stehen müsse.

 

DigitalisierungNRW

 

Dr. Stefan Sandbrink, Geschäftsführer des ASB NRW, und Dr. Birte Schiffhauer, Referentin für Digitalisierung beim ASB NRW, erläuterten die Digitalisierungsstrategie ihres Verbandes. Sie führten aus, dass sich der ASB NRW durch die Digitalisierung nicht nur inhaltlich, serviceorientiert und strukturell weiterentwickeln werde, sondern auch einen Beitrag dazu leiste, Werte wie Selbstbestimmung, Solidarität und Respekt als tragende Säulen der Gesellschaft bei der sich immer weiter beschleunigenden technologischen Entwicklung zu erhalten und weiter auszubauen.

„Es geht darum, die soziale Infrastruktur in einem zunehmend digitalen Umfeld zu gewährleisten und auszubauen. Das sehen wir als eine der großen Aufgaben für uns als ASB. Dabei ist uns wichtig, die Positionen der Sozialverbände bei der Digitalisierung in der Debatte deutlich herauszuarbeiten, auch weil der soziale Sektor zu den großen Arbeitergebern und Dienstleistern in Deutschland zählt.“, resümierte Dr. Stefan Sandbrink, Geschäftsführer des ASB NRW, nach dem Termin. Die Gesprächspartner/innen vereinbarten, zu diesen zukunftsweisenden Thema weiterhin im Dialog zu bleiben.
Bild: ASB NRW e.V.

Ansprechpartner*in

Esther FinisReferatsleitung Digitalisierung

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-12
finis(at)asb-nrw.de