Digitalisierung: Chancen und Herausforderungen für den sozialen Bereich

DigitalisierungNRW

Digitalfunk im Katastrophenschutz, Aufklärungsdrohnen zur Orientierung bei Sanitätsdiensten, Tourenplanung in der ambulanten Pflege, der Austausch zwischen Kund/innen und Mitarbeiter/innen über Soziale Medien und vieles mehr: Digitale Technik wirkt sich tagtäglich auf die Arbeit des ASB aus – wie auch auf alle Menschen und Organisationsformen weltweit.

Im Rahmen eines fachlichen Austausches am 08. März 2018 kamen Samariter/innen aus verschiedenen Arbeitsbereichen und Gremien zusammen, um sich über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für den sozialen Bereich auszutauschen. Inhaltlich gestützt wurde die Debatte durch Impulsvorträge von Dr. Birte Schiffhauer, Referentin für Digitalisierung beim ASB NRW, und Christoph Buro, Vorstand der MW10 AG aus Gräfelfing. Die Softwarefirma MW10 entwickelt derzeit in Zusammenarbeit mit dem ASB Regionalverband Münsterland eine App für Kitas und für den ASB NRW e.V. (und weitere ASB-Verbände) ein Kundenmanagementsystem.

Die Diskutant/innen identifizierten für den ASB Möglichkeiten, durch die Digitalisierung und den weiteren technischen und medizinischen Fortschritt seine Dienste weiterzuentwickeln, neue Arbeitsplätze zu schaffen und innovative Leistungsbereiche zu etablieren. Sie sahen aber auch die gesamtgesellschaftliche Aufgabe, Werte wie (informationelle) Selbstbestimmung, Solidarität und Respekt als tragende Säulen unserer Gesellschaft bei der sich immer weiter beschleunigenden technologischen Entwicklung zu erhalten und weiter auszubauen.

Die an der Diskussion beteiligten Samariter/innen waren sich einig, dass nicht alles, was technisch möglich ist, auch gut für den ASB – also zum Beispiel für seine Kund/innen und die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen – und letztendlich für die Gesellschaft ist. "Die Auswirkungen der Digitalisierung gehören in den Fokus einer umfassenden gesellschaftlichen Debatte. Der ASB in NRW wird sich aktiv und mit Nachdruck daran beteiligen," erklärte Renate Sallet vom Vorstand des ASB NRW nach der Veranstaltung.Foto: ASB NRW/Stefan Klein

Ansprechpartner*in

Esther FinisReferatsleitung Digitalisierung

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-12
finis(at)asb-nrw.de