Einsatz der Samariter*innen vom ASB Mettmann in Erkrath

Bereits um 11:35 Uhr am 14.07.2021 wurde die Einsatzeinheit EE NRW ME 05 nach Erkrath alarmiert. Dort versorgten sie bis zu 700 Personen am Tag.

Hochwasserhilfe

Bereits um 11:35 Uhr am 14.07.2021 wurde die Einsatzeinheit EE NRW ME 05 nach Erkrath alarmiert. Der Einsatzauftrag lautete zunächst "Verpflegung der Einsatzkräfte in Erkrath." Die ehrenamtlichen Retter*innenmachten sich direkt ans Werk, um ihre Kolleg*innen von anderen Organisationen im Einsatz zu unterstützen.

Um 23:15 Uhr erhielt der ASB einen neuen Einsatzauftrag: In Zusammenarbeit mit dem DRK richteten die Samariter*innen eine Betreu-ungsstelle im Gymnasium Erkrath-Hochdahl ein. Sie diente als Anlaufstelle für Menschen, die vor dem Hochwasser in Sicherheit gebracht werden musste und für Betroffene aus evakuierten Ortsteilen. Zwischen 600 und 700 Betroffene wurden dort betreut und versorgt. 

Darüber hinaus hatte der ASB-Landesverband NRW die Retter*innen aus Mohnheim angefragt, um Unterstützung bei den Aufräumarbeiten in der überfluteten ASB Landesschule NRW in Erftstadt zu erhalten. Drei Tage lang waren ehrenamtliche Samariter*innen des ASB Mettmann in Erftstadt tatkräftig im Einsatz und packten bei allen anfallenden Arbeiten mit an. Weitere Katastrophenschützer*innen unterstützten die Feuerweht Erkrath und lieferten am 16.07.2021, 50 Bautrockner und am 22.07.2021 weitere 50 Bautrockner für besonders schwer betroffene Häuser und Wohnungen im Katastrophengebiet. Diese sind auch heute noch im Einsatz.

Ansprechpartner*in

Geschäftsstelle Monheim

Geschäftsstelle Mettmann
Krischerstraße 58 - 60
40789 Monheim am Rhein

02173 891400-0
02173 891400-9
info(at)asb-me.de