Evakuierung aufgrund einer Weltkriegsbombe

In direkter Nähe der Ruhr-Universität Bochum wurde am 23.06.2020 eine Weltkriegsbombe entschärft. Der ASB unterstützte die notwendige Evakuierung.

Mit 34 Helferinnen und Helfern der Einsatzeinheiten vo DRK Kreisverband Bochum e.V., Die Johanniter Bochum und dem Arbeiter-Samariter-Bund OV Bochum e.V. und zahlreichen weiteren Helfern des AKAFÖ, Polizei NRW Bochum, Stadt Bochum Ordnungsamt, Feuerwehr Bochum wurde der Bereich rund um die Weltkriegsbombe zügig geräumt.

Jede Hilfsorganisation in Bochum hat sich spezialisiert. Um die anderen Organsiationen besser kennen zu lernen und Synergien zu nutzen, haben wir beschlossen, wo immer es geht, zusammenzuarbeiten. Diese Evakuierung war der Auftakt und wurde von allen Seiten positiv wahrgenommen. Zu Zeiten von Corona ist das natürlich eine Herausforderung, aber diese wurde gemeinsam gemeistert und darauf sind wir stolz.

Wir bedanken uns sowohl bei den Helfern als auch bei den Arbeitsgebern, die die Freistellung der Ehrenamtlichen ermöglichen.

Ansprechpartner*in

Benita BeckerSchnelleinsatzgruppe / Bevölkerungsschutz - Ansprechpartnerin für den Bereich Personal und Organisation

ASB OV Bochum e.V. - Geschäftsstelle
Wohlfahrtstraße 124
44799 Bochum

(0234) 9 77 30 - 0
(0234) 9 77 30 - 13
katastrophenschutz(at)asb-bochum.de

Stefan SteuerwaldSchnelleinsatzgruppe / Bevölkerungsschutz - Ansprechpartner für den Bereich Fahrzeuge

ASB OV Bochum e.V. - Geschäftsstelle
Wohlfahrtstraße 124
44799 Bochum

(0234) 9 77 30 - 0
(0234) 9 77 30 - 13
katastrophenschutz(at)asb-bochum.de

Daniel DrabantSchnelleinsatzgruppe / Bevölkerungsschutz - Ansprechpartner für den Bereich Medizinprodukte

ASB OV Bochum e.V. - Geschäftsstelle
Wohlfahrtstraße 124
44799 Bochum

(0234) 9 77 30 - 0
(0234) 9 77 30 - 13
katastrophenschutz(at)asb-bochum.de