Viele Hände gegen Kinderarmut

So lautete der Titel eines gemeinsamen Seminars von ASB NRW und Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ)

ASJKinder- und Jugendhilfe

Am Wochenende vom 13. bis 14. November veranstalteten die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) und der ASB NRW in Bochum gemeinsam ein Seminar mit dem Titel „Viele Hände gegen Kinderarmut“. Dazu trafen sich haupt- und ehrenamtliche Pädagog*innen sowie Jugendliche aus dem Verband. Sie arbeiteten über zwei Tage an dem Thema „Kinderarmut“. Neben der Vermittlung von Grundlagen und Faktenwissen wurde über die Haltung zum Thema gesprochen und mögliche Handlungsempfehlungen entwickelt sowie Forderungen an Politik erarbeitet.

Ziel war die Sensibilisierung für das Thema, die Stärkung der Akteur*innen in der Arbeit mit betroffenen Kindern, sowie die Formulierung von Wünschen an den Verband. Mit den Materialien, die dabei entstanden sind, wird im Verband weitergearbeitet. Zum Ausgleich nach diesem anspruchsvollen Thema gab es als Abendprogramm den spannenden und unterhaltsamen Besuch eines Escape Rooms. Am Sonntag endete das Seminar für alle mit einem „Achtsamkeitsworkshop“ in der Shaolin Stockkunst.

Sehr engagiert, mit der nötigen Ernsthaftigkeit, aber auch mit einer Menge Spaß haben die Teilnehmer*innen dieses Seminar zu einem vollen Erfolg gemacht.

 

Ansprechpartner*in

Daniela ErnstReferentin für Kinder- und Jugendhilfe

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-23
ernst(at)asb-nrw.de

Khadija AbourizqLandesjugendreferentin

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 / 949707-24
0221 949707-​19
abourizq(at)asb-nrw.de