Ist meine Wohnung altersgerecht? Eine Checkliste für das Wohnen im eigenen Zuhause

Auch im hohen Alter in der vertrauen Wohnung leben zu können, ist ein Wunsch, den viele Seniorinnen und Senioren hegen. Damit dies gelingen kann, ist es wichtig, die Wohnung möglichst barrierearm und altersgerecht zu gestalten. Hier finden Sie Tipps.

Darauf sollten Sie achten Hilfreiche Hinweise für das altersgerechte Wohnen

  • Der Eingang zur Wohnung ist möglichst stufenlos erreichbar, oder es gibt Alternativen zu Treppen, zum Beispiel Rampen oder einen zweiten, stufenfreien Eingang
  • Im Haus gibt es einen Aufzug.
  • Das Treppenhaus verfügt über Handläufe / Geländer - möglichst auf beiden Seiten
  • Eingangsbereich und Wohnungsflur sollten breit genug sein, damit Sie auch mit einem Rollator gut hin- und herlaufen können. Experten empfehlen eine Mindestbreite von 1,20 Metern.
  • Gibt es eine Terasse / Balkon, sollte dieser stufenfrei und ohne Stolperfalle erreichbar sein.
  • Achten Sie auch auf die Breite von Türen. Auch hier sollten Sie mit Ihrem Gehwagen problemlos hindurchgehen können. Experten raten zu einer Türbreite von mindesten 80, besser sogar 90 Zentimetern.
  • Testen Sie die Lautstärke der Klingel. Können Sie diese in allen Räumen der Wohnung gut hören? 
  • Fenstergriffe sollten nicht zu hoch angebracht sein. Testen Sie, ob Sie alle Fenster selbstständig öffnen können.
  • Auch Türgriffe, Lichtschalter und Steckdosen sollten in einer bequem erreichbaren Höhe angebracht sein.
  • Brauchen Sie Haltegriffe oder Stützstangen, zum Beispiel zum Aufstehen? Sprechen Sie dies bei einer Wohnraumberatung an.
  • Achten Sie insbesondere beim Bett, aber auch bei Stühlen und Sesseln auf eine Sitzhöhe, aus der Sie bequem selbstständig aufstehen können.
  • Das Bett sollte im Idealfall von drei Seiten aus zugängig sein, um Pföegekräften einen guten Zugang zu ermöglichen.
  • Glatte Böden und rutschende Teppiche können eine Gefahr darstellen. Auch Teppiche, die nicht fest verlegt sind und deren Kanten sich nach oben biegen können, sind mögliche Stolperfallen.
  • Verlegen Sie offene Kabel in einen Kabelkanal, um die Stolpergefahr zu reduzieren.
  • Alle Schränke und alle Küchengeräte sollten gut erreichbar sein.
  • Auch die Steckdosen für die Küchengeräte müssen sich in bequemer Höhe befinden.
  • Eine Abschaltautomatik am Herd ist sehr hilfreich.
  • Wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist, muss zusätzlich darauf achten, dass Kochstelle und Arbeitsbereich "unterfahrbar" gestaltet sind.
  • Besonders gut geeignet sind bodengleiche Duschen, die leicht begehbar sind und in denen man auch einen Hocker oder einen Klappsitz zum Duschen im Sitzen anbringen kann.
  • Eventuell kann eine Wanne zu einer barrierefreien Dusche umgebaut werden.
  • Ein Wannen-Lift kann eine hilfreiche Alternative darstellen.
  • Reduzieren Sie Rutschgefahr durch eine sichere Badematte.
  • Können Sie das WC selbstständig nutzen? Eine freie Fläche zum Bewegen von mindestens 1,20 Meter im Durchmesser ist dabei hilfreich.
  • Hat der Toilettensitz die richtige Höhe?
  • Können Sie sich vor dem Waschbecken hinsetzen?
  • Ist der Spiegel in der richtigen Höhe angebracht?
  • Haltegriffe und/oder Stützstangen sind gerade im Bad hilfreich. Lassen Sie sich beraten, welche Wände stabil genug sind, um diese anzubringen.
  • Prüfen Sie auch die Badezimmertür: Experten empfehlen, dass die Tür nach außen schwingt und auch von außen entreigelt werden kann, damit im Notfall schnelle Hilfe möglich ist.

Der ASB NRW e.V. hat eine Ratgeberbroschüre zum Thema "Pflegebedürftig, was nun?" herausgegeben. Hier finden Betroffene und pflegende Angehörige zahlreiche Tipps und Hinweise rund um die wohnumfeldverbesserten Maßnahmen, aber auch zu allen weitere wichtigen Fragen zum Thema Pflege.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

  • Wer erhält Leistungen aus der Pflegeversicherung?
  • Feststellung der Pflegebedürftigkeit
  • Wichtige Tipps für die Begutachtung
  • Leistungen der Pflegeversicherung
  • Pflegesachleistung
  • Verhinderungspflege, Tages- und Nachtpflege, Kurzzeitpflege
  • Leistungen zur sozialen Sicherung der pflegenden Angehörigen
  • Vereinbarkeit von Pflege und Berufstätigkeit Seite
  • Kurse für pflegende Angehörige
  • ...

Sie können die Broschüre kostenlos als PDF herunterladen

Oder bestellen Sie die Broschüre in gedruckter Form beim ASB NRW.

Wer trägt die Kosten?

Damit eine vertraute Wohnung barrierearm oder gar barrierefrei und somit altersgerecht wird, sind oft Umbaumaßnahmen nötig. Manche davon erleichtern den Alltag, andere können dafür sorgen, dass eine ambulante Pflege im eigenen Zuhause möglich wird, wieder andere erleichtern das Leben der Angehörigen, die die Pflege übernehmen. Es gibt viele verschiedene Bedürfnisse und Möglichkeiten.

Betroffene können für notwendige Umbaumaßnahmen einen Zuschuss bei der Pflgeversicherung beantragen. Für die so genannten „wohnumfeldverbessernden Maßnahmen“ können im Einzelfall bis zu 4.000 Euro bezahlt werden.

Zu den Maßnahmen, die bezuschusst werden können gehören beispielsweise:

  • Umbau des Badezimmers mit behindertengerechter Toilette, bodengleicher Dusche, Wannen-Lift, unterrfahrbarem Waschbecken, ...
  • Geländer im Treppenhaus, Haltegriffe in Wohnräumen und Bad
  • Rutschfeste Beläge für Boden und Treppenstufen
  • Einbau eines Treppenlifts
  • Versetzen der Lichtschalter
  • Umbau der Küche, z.B. durch tiefergehängte oder höhenverstellbare Schränke und unterfahrbare Arbeitsplatten 
  • Türverbreiterungen
  • Einbau von Sicherungstüren bei desorientierten Personen
  • Tiefersetzen von Türgriffen und /oder Einbau automatischer Türöffner
  • Abbau von Türschwellen, auch zum Balkon
  • Einbau eines Aufzugs oder einer fest installierten Rampe

Damit Umbauten bezuschusst werden können, muss der Antrag vor dem Beginn der Arbeiten bei der Pflegekasse gestellt werden. Nur bewilligte Maßnahmen können später auch zur Bezuschussung eingereicht werden.

Wichtig zu wissen:

  • Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen können Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1 bis 5 in Anspruch nehmen.
  • Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen können auch in ambulanten Wohngemeinschaften genutzt werden. Hierfür gelten besondere Deckelungsregelungen.
  • Verändert sich Ihre Lebenssituation, zum Beispiel durch reduzierte Mobilität oder eine zusätzliche Erkrankung, können Sie einen Zuschuss beantragen, auch wenn Sie vorher bereits Geld für wohnumfeldverbessernden Maßnahmen bekommen haben.

Die ASB-Pflegeexperten beraten Sie gerne.

Finden Sie ASB-Pflegeexpert*innen in Ihrer Nähe

Landesgeschäftsstelle

Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672, Köln

0221 9497070
0221 94970719
kontakt(at)asb-nrw.de

Ambulant Betreutes Wohnen

Hohenzollernstraße 54
45128, Essen

0201 - 72 69 380
0201 - 87 00 199
bewo(at)asb-ruhr.info

Seniorenwohnanlage + Wohnberatung

An der Kommende 13
46238, Bottrop

02041 - 375 44 14
02041 - 375 44 28
ischeuer(at)asb-ruhr.info

Begegnungszentrum Zum Glück in Essen

Dreiringplatz 1
45276, Essen

0201 - 18 05 971
bniesmann(at)asb-ruhr.info

Geschäftsstelle Bottrop-Wellheim

An der Kommende 13
46238, Bottrop

02041 - 37 54 411
pcziuraj(at)asb-ruhr.info

ASB IT-Kurse

Dreiringplatz 1
45276, Essen

02041 - 375 44 14
02041 - 375 44 28
ischeuer(at)asb-ruhr.info

ASB IT-Kurse

Gerichtsstraße 3
46236, Bottrop

02041 - 375 44 14
02041 - 375 44 28
ischeuer(at)asb-ruhr.info

ASB Köln Seniorenzentrum Zollstockhöfe

Gottesweg 85
50969, Köln

 0221-66007-200
0221 66007 -225
zollstockhoefe(at)asb-koeln.de

zur Einrichtung

ASB Seniorenberatung Köln-Lindenthal

Aachener Straße 220
50931, Köln

0221-221-93225
0221-221-93226
sb-lindenthal(at)asb-koeln.de

zur Einrichtung

ASB Seniorenberatung Köln-Sülz

Wittekindstr. 3-5
50937, Köln

0221-66007-195
0221-66007-196
sb-suelz(at)asb-koeln.de

zur Einrichtung

ASB Seniorenberatung Köln-Rodenkirchen

Ringstraße 28
50996, Köln

 0221-66007-653
0221-66007-659
sb-rodenkirchen(at)asb-koeln.de

zur Einrichtung

ASB Betriebs GmbH Ruhr

An der Kommende 13
46238, Bottrop

02041/3754412
02041/3754429
sozialstation(at)asb-ruhr.info

zur Einrichtung

Sozialstation Wassenberg

Kirchstraße 26
41849, Wassenberg

02432/491557
02432/890363
pflegeteam.wassenberg(at)asb-erft.de

ASB Begegnungs- und Pflegezentrum Mont-Cenis

Jürgen-von-Manger-Straße 15
44627, Herne

0 23 23 - 96 40 90
elmc(at)asb-mail.de

zur Einrichtung

Begegnungsstätte / Café

Steinsstraße 30D
41238, Mönchengladbach

02166 128 07 50
02166 128 07 59
cafe(at)asb-niederrhein.de

zur Einrichtung

Geschäftsstelle Witten

Westfalenstraße 43
58453, Witten

02302 91088-0
02302 91088-111
info(at)asb-en.de

zur Einrichtung

Mobiler Sozialer Dienst

An der Kommende 13
46238, Bottrop

02041 - 37 54 415
02041 - 37 54 429
sozialstation(at)asb-ruhr.info

Geschäftsstelle Münster

Gustav-Stresemann-Weg 62
48155, Münster

0251 2897-0
0251 2897-118
info(at)asb-muenster.de

zur Einrichtung

Interkulturelle (Senioren-) Tagespflege Am Germaniahof

Horster Straße 89
46236, Bottrop

02041/761276
02041/761278
tagespflege-germaniahof(at)asb-ruhr.info

(Senioren-) Tagespflege Zur Gartenstadt

An der Kommende 13
46238, Bottrop

02041/9754420
02041/3754421
tagespflege(at)asb-ruhr.info

Wohn- und Betreuungseinrichtung Onckenstraße + Außenwohngruppe

Onckenstraße 67
45144, Essen

0201 - 86 23 4222
0201 - 86 23 4219
ebahn(at)asb-ruhr.info

Tagespflege Zur Gartenstadt

An der Kommende 13
46238, Bottrop

02041 - 37 54 420
02041 - 37 54 421
Tagespflege(at)asb-ruhr.info

ASB Köln Norbert-Burger-Seniorenzentrum

Keupstr. 2a-4
51063, Köln

0221-66007-400
 0221 66007 -439
seniorenzentrum(at)asb-koeln.de

zur Einrichtung

ASB Pflegezentrum Köln-Sülz

Wittekindstr. 3-5
50937, Köln

0221-66007-610
0221-66007-619
pz-suelz(at)asb-koeln.de

zur Einrichtung

ASB Pflegezentrum Köln-Porz

Lichpfad 11
51145, Köln

0221-66007-630
0221-66007-639
pz-porz(at)asb-koeln.de

zur Einrichtung

ASB Pflegezentrum Köln-Mülheim

Keupstr. 2a-4
51063, Köln

0221-66007-620
0221-66007-629
pz-muelheim(at)asb-koeln.de

zur Einrichtung

ASB Köln Seniorenresidenz Rodenkirchen

Ringstr. 28
50996, Köln

0221-66007-651
0221-66007-659
sw-rodenkirchen(at)asb-koeln.de

zur Einrichtung

Tagespflege Sinnensreise

Clara-Wieck-Straße 4
45772, Marl

02365 20 777 -28
02365 20 777 -77
Tagespflege-Huels(at)asb-vest-re.de

Sozialstation Münster-West

Dieckmannstraße 116
48161, Münster

(0251) 2897-300
(0251 - 2897-118)
pflegedienst(at)asb-muenster.de

Pflegezentrum Erftstadt

Am Hahnacker 1
50374, Erftstadt

02235/4602-123
02235/4602-297
pflegeteam.erftstadt(at)asb-erft.de

Pflegezentrum Düren

Nideggener Str. 136
52349, Düren

02421/9880
02421/98899
Pflegeteam.dueren(at)asb-erft.de

Pflegezentrum Aachen

Turpinstraße 132
52066, Aachen

0241/501569
0241/536029
Pflegeteam.aachen(at)asb-erft.de

Service Wohnen

Am Hahnacker 1
50374, Erftstadt

02235/46020
02235 - 4602-299
info(at)asb-erft.de

Ambulante Betreuung

Uhlstraße
50321, Brühl

02232/1503880
02232/5021440
michael.dum(at)asb-erft.de

ASB Begegnungs- und Pflegezentrum Herne-Mitte

Siepenstraße 12a
44623, Herne

02323 / 14 75 90
elhm(at)asb-mail.de

zur Einrichtung

ASB Begegnungs- und Pflegezentrum Holsterhausen

Eichsfelder Straße 1
44625, Herne

0 23 25 – 63 78 0
elhol(at)asb-mail.de

zur Einrichtung

ASB Begegnungs- und Pflegezentrum Am Schlosspark

Schernerweg 8
45894, Gelsenkirchen

02 09 - 38 95 30
elas(at)asb-mail.de

zur Einrichtung

ASB Seniorenzentrum Kahrstege

Sundernstr. 41
45721, Haltern am See

0 23 64 50 60 0
elks(at)asb-mail.de

zur Einrichtung

ASB Begegnungs- und Seniorenzentrum Minister Stein

Deutsche Straße 27
44339, Dortmund

02 31 – 880 884 – 0
elms(at)asb-mail.de

zur Einrichtung

ASB Iserlohn e.V. - Ambulanter Pflegedienst

Overwegstr. 1
58642, Iserlohn

02374-16224
02374-166422
asb-ov-iserlohn(at)t-online.de

ASB Tagespflege Bei uns zu Gast - und doch zu Hause

Steinsstraße 30D
41238, Mönchengladbach

02166-128 07-30
02166 128 07 - 39
tagespflege(at)asb-niederrhein.de

zur Einrichtung

Ambulant Betreutes Wohnen

Steinsstraße 30D
41238, Mönchengladbach

02166 - 128 07 50
02166 128 07 59
bewo(at)asb-niederrhein.de

zur Einrichtung

Tagesstätte Förderturm

Hohenzollernstraße 50
45128, Essen

0201 - 72 69 391
0201 - 72 69 392
soberhaus-steiner(at)asb-ruhr.info

LichtTurm 24

Hohenzollernstraße 50
45128, Essen

0201 - 72 69 391
0201 - 72 69 392
soberhaus-steiner(at)asb-ruhr.info

Betreuungsverein Essen

Eulerstraße 17
45143, Essen

0201 - 83 991 0
0201 - 83 991 20
info(at)asb-betreuungsverein.de

zur Einrichtung

Betreuungsverein Bottrop

Gerichtsstraße 3
46236, Bottrop

02041 - 77 16 505
02041 - 77 15 654
info(at)asb-betreuungsverein.de

zur Einrichtung

Ambulante Pflege + Pflegeberatung

Tagespflege Germaniahof

Horster Straße 89
46236, Bottrop

02041 - 76 12 76
02041 - 76 12 78
tagespflege-germaniahof(at)asb-ruhr.info

Tiegelino

Spielplatz Peterstraße
45143, Essen

0201- 87 00 10
0201 - 87 00 199
hwessel(at)asb-ruhr.info

Sozialstation Borken

Graf-Friedrich-Straße 24
46325, Borken

02861 9249020

Sozialstation Greven

Emsdettener Straße 66
48268, Greven

(02571) 560856

Geschäftsstelle Bielefeld

Schillerstr. 44
33609, Bielefeld

0521 / 800 686-13
0521 / 800 686-19
info(at)asb-owl.de

Geschäftsstelle Gütersloh

Badstr. 14
33332, Gütersloh

05241 / 5 75 11
05241 / 58 07 07
info(at)asb-owl.de

Geschäftsstelle Paderborn

Karl-Schurz-Str. 23
33100, Paderborn

05251 / 87 09 30
info(at)asb-owl.de

Geschäftsstelle Hamm

Chemnitzer Straße 41
59067, Hamm

02381 9424-00
02381 9424-22
info(at)asbhamm.de

zur Einrichtung

Geschäftsstelle Düsseldorf

Kronprinzenstraße 123
40217, Düsseldorf

0211 93031-0
0201 93031-29
info(at)asb-region-duesseldorf.de

zur Einrichtung

ASB-Tagespflege Jüchen

Peter-Busch-Straße 2
41363, Jüchen-Hochneukirch

0 21 64/702 34 48
info(at)asb-rheinland.de