Kinderarmut: Hintergründe und Medienberichte

Gerade die Corona-Krise hat deutlich gemacht, wie groß das Problem der Kinderarmut ist und wie stark die Belastung für betroffene Familien sein kann. Doch zahlreiche Studien zeigen, dass das Problem auch grundlegender betrachtet werden sollte.

Das Thema Kinderarmut wird auch in den Medien immer wieder aufgegriffen. Einige Berichte geben einen Einblick in die konkrete Situation betroffener Familien, Alleinerziehender und Kinder. Andere berichten über aktuelle Studien und beschäftigen sich mit den Ursachen und möglichen politischen Lösungsansätzen.

Wir haben eine Auswahl verschiedener Studien und Medien-Berichte zusammengestellt.

Ansprechpartner*in

Dr. Christine Kramer Kooperationsprojekt FH Bielefeld Referentin für Kinder- und Jugendhilfe/Forschungs- und Transferprojekt „Risiken von Kinderarmut“

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-20
kramer(at)asb-nrw.de

Daniela Ernst Referentin für Kinder- und Jugendhilfe

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-23
ernst(at)asb-nrw.de

Khadija Abourizq Landesjugendreferentin

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 / 949707-24
0221 949707-​19
abourizq(at)asb-nrw.de

Hanna Obert Landesjugendreferentin

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-22
0221 949707-19
obert(at)asb-nrw.de