Netzwerk "Vielfalt im ASB" Wir helfen hier und jetzt – und das ist auch gut so!

Seit 2016 gibt es das bundesweite LSBTI*-Netzwerk "Vielfalt im ASB". Interessierte sind herzlich eingeladen, sich hier inhaltlich und organisatorisch einzubringen.

Vielfalt ist bei uns gelebte Realität

Menschen unterschiedlicher geschlechtlicher und sexueller Identität bringen sich auf allen Ebenen des Arbeiter-SamariterBundes ein. Mit weit über 50.000 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen und mehr als 1,4 Millionen Mitglieder ist der Verband eine der großen Hilfsorganisationen in Deutschland. In ihm spiegelt sich die Vielfalt der gelebten Lebensentwürfe unserer Gesellschaft wider.

Seit 7 Jahren aktiv

Das bundesweite LSBTI*-Netzwerk „Vielfalt im ASB“ macht diese Vielfalt sichtbar. Ins Leben gerufen wurde der Zusammenschluss im März 2016 vom ASB Landesverband NRW und dem ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar. Bereits 2015 begannen die Vorarbeiten für das Gründungstreffen in Köln. Das Netzwerk wurde von der Verbandsbasis, von Mitarbeiter*innen, initiiert. Dies unterscheidet es von manch anderen Diversity-Netzwerken in Organisationen, die top-down, etwa als Teil von notwendigen Compliance-Bestimmungen in Unternehmen, implementiert wurden.

Vielfalt ist unsere Stärke!

Alle Samariter*innen, egal welcher geschlechtlichen oder sexuellen Identität, können sich in das Netzwerk einbringen, organisatorisch wie inhaltlich. Das Netzwerk sieht sich als Teil eines Diversity-Prozesses im ASB. Auch den Bemühungen des LSBTI*-Netzwerkes ist es zu verdanken, dass im Jahr 2018 der ASB Deutschland einen umfassenden und bundesweiten Diversity-Management-Prozess auf den Weg gebracht hat (siehe unten).

Bei seinen regelmäßigen Treffen setzen sich die Netzwerker*innen Schwerpunktthemen, deren Ergebnisse sie dann über Multiplikator*innen und ihre Medien in den Verband tragen. Wichtige Ansatzpunkte sind dabei die Angebote und die Arbeitsstrukturen des Verbandes.

Wir sehen uns!

Das nächste, dann mittlerweile zwölfte LSBTI*-Netzwerktreffen „Vielfalt im ASB“ findet am 26. August 2022 statt (Einladung siehe unten). Einen Rückblick auf das letzte Meeting findet man hier. Aktuelle Informationen zum Netzwerk gibt es auch auf Facebook und Instagram.

ASB beim Mannheimer CSD am 13.08.2022! Seid dabei!

Einladung: LSBTI*-Bundesnetzwerktreffen „Vielfalt im ASB“ Sommer 2022

Liebe Samariter*innen,

wir möchten Sie ganz herzlich zum mittlerweile 12. bundesweiten LSBTI*-Netzwerktreffen „Vielfalt im ASB“ am Freitag, den 26. August 2022, von 10:00 bis 12:30 Uhr einladen. Die Veranstaltung findet als Videokonferenz statt.

Programm

  • Begrüßung durch Renate Sallet, stellvertretende Vorsitzende des ASB NRW e.V.
  • Neuigkeiten und Rückblick
  • Schwerpunktthema: Diversity-Prozess beim ASB – aktueller Stand und Perspektiven; Referentin: Katharina Lang, Projektreferentin Diversity, Fachbereich Grundsatzfragen und Bundesmodellprojekte beim ASB Deutschland e.V.
  • Schwerpunktthema: Zukünftige organisatorische und programmatische Ausrichtung des bundesweiten LSBTI-Netzwerks „Vielfalt im ASB“; Referent: Frank Hoyer, Leitung Referat Diversität und Nachhaltigkeit beim ASB NRW e.V.
  • Feedbackrunde und Verabschiedung

Eine Anmeldung ist schnell und einfach möglich per E-Mail an hoyer(at)asb-nrw.de unter Angabe Ihres Namens und Ihres ASB-Verbandes. Vor der Veranstaltung senden wir Ihnen einen Link per Mail zu, mit dem Sie sich einfach und bequem zur Videokonferenz einloggen können. Über eine Anmeldung bis zum 19. August 2022 würden wir uns freuen.

ganze Einladung als PDF anschauen

Bitte zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf, falls Sie inhaltliche, organisatorische oder technische Fragen bzw. Anregungen zum Netzwerktreffen haben. Frank Hoyer vom Organisationsteam steht Ihnen unter der Telefonnummer 0221 949707-21 bzw. per E-Mail hoyer(at)asb-nrw.de gerne zur Verfügung.

Mit samariterlichen Grüßen
Bundesnetzwerk „Vielfalt im ASB“:
Herwin Hadameck, ASB Region Mannheim/Rhein-Neckar
Frank Hoyer, ASB NRW e.V.

ASB und ASJ zeigten Flagge für Vielfalt beim Colognepride 2022

zum Nachbericht

Willkommen in der „Villa Vielfalt“

Onlineprojekt für Respekt, Akzeptanz und Solidarität

Der Arbeiter-Samariter-Bund NRW, der Paritätische Gesamtverband und der Lesben- und Schwulenverband Deutschland haben am 16. Mai 2022 die Website der „Villa Vielfalt“ gestartet. Das Online-Projekt tritt die Nachfolge der „Virtual Pride Parade 2021“ an, die im vergangenen Jahr breite und positive Resonanz erfahren hat.

Die Verbände zeigen mit der gemeinsamen Aktion Flagge für Vielfalt, Respekt, Akzeptanz und Solidarität und stellen viele Informationen aus dem queeren Spektrum zur Verfügung. Zudem möchten die Organisationen mit der Aktion die Aufmerksamkeit auf den Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit (IDAHOBIT) am 17. Mai 2022, den Deutschen-Diversity-Tag am 31. Mai 2022 und die Christopher-Street-Day-Demonstrationen von Frühsommer bis Herbst 2022 richten, die landauf und landab stattfinden werden.

Besucher*innen können auf der Homepage der „Villa Vielfalt“ insgesamt 40 Zimmer „besuchen“, die von Organisationen aus dem Vielfaltsspektrum „bewohnt“ werden. Zudem werden Projekte vorgestellt und Infos zu Vielfaltsthemen bereitgestellt. Mit einem Klick auf die bunten Fenster der „Villa Vielfalt“ öffnen sich Pop-up-Menüs, über die Texte, Bildergalerien und Filme abgerufen werden können.

Der ASB, der Paritätische Gesamtverband und der LSVD wünschen viel Spaß – aber auch nachdenkliche Momente – bei einem Rundgang durch die „Villa Vielfalt“, die unter www.villa-vielfalt.de besucht werden kann.

zur „Villa Vielfalt“

Rückblick auf das Vielfalt-Herbsttreffen 2021

Am 29. Oktober 2021 fand das 11. Bundestreffen des LSBTI*-Netzwerks "Vielfalt im ASB" in Form einer Videokonferenz statt. DasTreffen richtete sich an Samariter*innen aus ganz Deutschland. Begrüßt wurden die Teilnehmenden von Renate Sallet, der stellvertretenden Vorsitzenden des ASB NRW e.V. Schwerpunktthemen waren der bundesweit angelegte Diversity-Management-Prozess des ASB, eine Vorstellung des Kompetenznetzwerkes „Selbst.verständlich Vielfalt“ und erste Einschätzungen zum Ausgang der Bundestagswahl 2021 aus Sicht von LSBTI*.

Nachbericht lesen

Nachrichten rund um Vielfalt und LSBTI*

Diversity-Prozess im ASB

Am 20. Oktober 2018 hat die 20. ASB-Bundeskonferenz in Warnemünde auf Antrag des ASB NRW e.V. einen umfassenden und bundesweiten Diversity-Prozess im Arbeiter-Samariter-Bund beschlossen. Beschluss nachlesen

Zudem wurde ebenfalls auf Initiative des ASB NRW e.V. die Resolution "Demokratie und Solidarität leben und bewahren" angenommen, in der sich der ASB gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus ausspricht. Direkt zur Resolution

ASB ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt

Der ASB Deutschland e.V. und weitere ASB-Verbände auf Landes- und Regionalebene haben die Initiative „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet. Die Umsetzung der Charta hat zum Ziel, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft.

Mehr über die Charta der Vielfalt

ASB-Kit für CSD-Aktivitäten

In vielen Städten und Regionen werden jedes Jahr LSBTI*-Straßenfeste, Informationsveranstaltungen und CSD-Paraden durchgeführt. Schwule, Lesben und Trans* demonstrieren bei den CSD-Veranstaltungen für gleiche Rechte und Anerkennung. 

Der Arbeiter-Samariter-Bund ist bei den Events und Aktionen oftmals für den Sanitätsdienst zuständig. Zudem besteht für die ASB-Verbände auch die Möglichkeit, sich direkt an den Paraden und Festen zu beteiligen. In den vergagenen Jahren haben etwa der ASB Region Mannheim/Rhein-Neckar, der ASB Hannover-Stadt, der ASB Westhessen und der ASB NRW, in Kooperation mit der ASJ NRW, an CSD-Demonstrationen teilgenommen. Zu den Materialien

ASB-Mitarbeitendenportal RITA

Im ASB-Mitarbeitendenportal RITA können alle Samariter*innen im internen Bereich (Space) LSBTI-Netzwerk "Vielfalt im ASB" aktuelle Infos zum Thema abrufen und sich austauschen. RITA (Anmeldung/Registrierung)

Ansprechpartner*in

Frank HoyerLeitung Referat Diversität und Nachhaltigkeit

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221-949707-21
0221-949707-19
hoyer(at)asb-nrw.de